< STIHL Gruppe erzielt 2019 Umsatzplus und bleibt mittelfristig optimistisch
04.05.2020

Neubesetzung einer Schlüsselposition


Deutz-Fahr: Thomas Roth leitet Vertrieb und Marketing

Die Same Deutz-Fahr Deutschland GmbH mit Sitz in Lauingen (Bayern) hat jetzt eine Schlüsselposition neu besetzt: Diplom-Kaufmann Thomas Roth (51) aus Augsburg ist seit 1. April Leiter Vertrieb und Marketing, er berichtet direkt an CEO Matthias Augenstein. Deutz-Fahr ist Teil der internationalen SDF Group und einer der führenden Hersteller von Traktoren und Mähdreschern.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Thomas Roth einen erfahrenen Spezialisten für diese wichtige Position gewonnen haben. Ziel bei der Neubesetzung war es, Vertrieb und Marketing bestmöglich miteinander zu verzahnen. Dafür ist Thomas Roth die Idealbesetzung“, erklärt Augenstein.

Thomas Roth bringt einen großen Erfahrungsschatz mit, der aus seiner über 20-jährigen Tätigkeit bei führenden internationalen Industrieunternehmen resultiert. 15 Jahre lang war Roth verantwortlicher Marketingleiter bei der WashTec AG in Augsburg, einem der weltweit führenden Anbieter von Fahrzeugwaschanlagen. Zuletzt verantwortete Roth über fünf Jahre lang das Marketing der Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG in Ditzingen (Baden-Württemberg). Diese erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von fast 2,4 Milliarden Euro.

„Mein Einstieg bei Deutz-Fahr hätte sicher leichter sein können, denn natürlich hat die Corona-Pandemie auch die Arbeitsbedingungen bei uns kräftig durcheinandergewirbelt. Das macht die Herausforderung gleich noch interessanter“, erklärt Roth, der das Händlernetz von Deutz-Fahr in Deutschland konsequent ausbauen und die Händler mit einer ganzen Reihe an vertriebsorientierten Marketingmaßnahmen stärken möchte. „Es ist viel Bewegung im Markt und ich bin mir sicher, dass wir unsere gute Marktposition hier in den nächsten Monaten weiter ausbauen können“, so Roth.

DEUTZ-FAHR steht für technologische Spitzenleistungen auf höchster Ebene. Eine Marke im Zeichen der Produktivität – von Traktoren über Mähdrescher bis hin zu verschiedensten Arbeitsgeräten. 

Quelle: DEUTZ-FAHR