< STIHL Super Sägen Wochen
11.10.2019

MDS.2


Ein Klassiker mit neuen Genen

Mit der neuen, komplett überarbeiteten MDS.2 Baureihe setzt RAUCH neue Maßstäbe in der Zweischeibendüngerstreuer-Kompaktklasse. Vier Basismodelle mit Behälter-volumen von 500 bis 900 Litern überzeugen nicht nur im professionellen Pflanzenbau,sondern auch im Gemüse-, Hopfen-, Obst und Weinbau mit hoher Präzision, elegantem Bedienkomfort und der sprichwörtlichen MDS-Zuverlässigkeit.

Das neue Topmodell, der MDS 20.2, glänzt nun mit einer deutlich gesteigerten Düngernutzlast von 2.000 kg. Darüber hinaus erzielt die Baureihe MDS.2 mit den neu entwickelten Multi-Disc-M2 Wurfscheiben präzise Streubilder bis 24 m Arbeitsbreite auch bei problematischen Streugütern. Komfortabel, schnell und werkzeuglos lassen sich die MDS-Wurfscheiben auf den gewünschten Dünger und die Arbeitsbreite in der Normal- und der Spätdüngung sowie beim Randstreuen einstellen.

RAUCH setzt weiterhin auf die legendären Einkammer-Behälter mit überragenden Entleerungseigenschaften beim Hangstreuen oder beim einseitigen Streuen an der Feldgrenze. Mit dem neu entwickelten Behälteraufsatzsystem kann die Schlagkraft jedes MDS.2 Basismodells optimal abgestimmt werden. Beim Wurfscheibenantrieb kommt das bereits vom Vorgänger bestens bekannte, wartungsfreie und langlebige Ölbad-Getriebe mit dem langsam laufenden, Dünger schonendem Rührwerk zum Einsatz.

Neue Akzente setzt MDS.2 mit dem modernen Design. Die einfach einzustellenden hydraulischen oder elektrischen Dosierschieberbetätigungen und die gut erreichbaren Einstellskalen sind auf die Stirnseite des Streuers verlegt worden. Hier liegen sie genau im Blickfeld des Fahrers, außerhalb des Verschmutzungsbereiches. Anpassungen in der Ausbringmenge mit der elektrischen Dosierschieberbetätigung E-Click oder der fahrgeschwindigkeitsabhängigen Dosierung QUANTRON-A lassen sich während der Fahrt einfach kontrollieren. Funktionelle, optionale Warntafeln mit langlebiger LED-Beleuchtung sorgen auch bei schlechten Sichtverhältnissen für ein hohes Maß an Verkehrssicherheit.

Wie keine andere Düngerstreuerbaureihe bietet MDS.2 mit umfangreichem Zubehör unzählige Einsatzmöglichkeiten. Präzise, fernbediente Grenzstreueinrichtungen, TELIMAT oder GSE 7, ermöglichen die präzise Pflanzenernährung bis an die Feldgrenze. Selbst die Düngung in Reihenkulturen stellt für MDS.2 kein Problem dar. Mit der optionalen RFZ-7 Reihendüngungseinrichtung können bis zu 7 Reihen gleichzeitig mit hoher Präzision gedüngt werden. Auch im Obst-, Wein- und Hopfenanbau lässt MDS keine Wünsche offen. Mit der RV2M1 Option wird der wertvolle Dünger nur im Wurzelbereich abgelegt. Die Fahrgassen bleiben düngerfrei. Speziell auf den Obst- und Weinbau ist der Behälter des MDS 8.2 mit vielen funktionellen Details abgestimmt. Gebrochene Ecken und Abstreifbleche an Kanten und Rahmen verhindern Schäden an der Frucht und der Pflanze.

Mit der hochwertigen und aufwendigen Pulverbeschichtung, dem hohen Anteil an Edelstahl und hochwertigen Kunststoffen bleiben der Wert und die Funktion der MDS.2 Streuer über viele Jahre im harten Praxiseinsatz erhalten.

Quelle: RAUCH