< STIHL zeichnet fünf Firmen als „Lieferant des Jahres 2018“ aus
13.06.2019

Ein Schlepper von DEUTZ-FAHR im Dienst der Artenvielfalt


Startschuss der Schleppertour „Bayern blüht auf“ bei DEUTZ-FAHR

Mit einer Schleppertour macht der Bayerische Bauernverband in diesem Sommer auf das Engagement der Landwirtschaft für die Artenvielfalt aufmerksam. Große Unterstützung erhalten die Bäuerinnen und Bauern dabei vom Landmaschinenhersteller Same DEUTZ-FAHR Deutschland GmbH aus Lauingen – er sponsert den Traktor vom Typ 6130 TTV mit 130 PS für die Tour.

Auf seiner Strecke durch Bayern macht der „Bayern blüht auf“-Schlepper an verschiedenen Stationen und Projekten Station. Sie alle zeigen die Bereitschaft der Land- und Forstwirtschaft, sich für die Artenvielfalt einzusetzen. Ob es um Bienen und Insekten geht, um bedrohte Arten wie Lerchen oder Feldhamster, die Haltung alter Haus- und Nutztierrassen oder den Anbau alter Obst- und Gemüsesorten: Bayerns Bäuerinnen und Bauern nehmen den Artenschutz ernst. Mit der Schleppertour durch Bayern möchte der Bayerische Bauernverband diesen Projekten besonderen Ausdruck verleihen.

„Dieses Engagement im Dienste der Artenvielfalt in Bayern schätzen wir als Landtechnikhersteller sehr und möchten das gerne mit dem Sponsoring des Schleppers unterstützen“, betont Geschäftsführer Rainer Morgenstern. Der „Bayern-blüht-auf“-Schlepper ist nun bis in den Herbst hinein kreuz und quer in Bayern unterwegs und macht auf die verschiedenen Projekte aufmerksam.

Quelle: https://www.deutz-fahr.com/de-de