< Einladung: Fachtagung Düngung am 11.01.2018
16.02.2018

STIHL zählt zu den beliebtesten Familienunternehmen Deutschlands


STIHL gehört zu den Top 10 der beliebtesten Familienunternehmen Deutschlands. Das ergab eine bundesweit durchgeführte Online-Befragung von über 100.000 Verbrauchern, die gebeten wurden, Familienunternehmen „aus eigener Erfahrung" zu beurteilen. Der Waiblinger Motorsägen- und Motorgerätehersteller belegte den neunten Platz. Basis der Untersuchung war die Auflistung „Top 1000 – die größten Familienunternehmen" des Mediums Die Deutsche Wirtschaft. Die Studie wurde durchgeführt von dem Wirtschaftsmagazin Focus Money in Zusammenarbeit mit den Institut Deutschland Test und dem Kölner Analyse- und Beratungshaus ServiceValue. Im vergangenen Jahr belegte STIHL im Ranking Platz 12.

Das Familienunternehmen STIHL wurde 1926 von Andreas Stihl in Stuttgart gegründet. Schon früh hatte er begonnen, seine Kinder in das operative Geschäft einzubinden. 1960 wandelte er das Unternehmen in eine KG um und beteiligte seine vier Kinder, Hans Peter Stihl, Eva Mayr-Stihl, Gerhild Schetter (geb. Stihl) und Dr. Rüdiger Stihl, zu gleichen Teilen als Kommanditisten. Das war ein prägender Schritt für die Firmenentwicklung, denn so blieb das Unternehmen auch nach dem Tod von Andreas Stihl am 14. Januar 1973 ein unabhängiges Familienunternehmen.

Die operative Leitung des Unternehmens führt seit 2002 ein familienfremder, fünfköpfiger Vorstand - unter Vorsitz von Dr. Bertram Kandziora. Die Familie Stihl ist nicht mehr operativ tätig, trifft aber im STIHL Beirat und Aufsichtsrat die strategischen Entscheidungen. STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzender ist Dr. Nikolas Stihl, Sohn von Hans Peter Stihl und Enkel des Firmengründers. Stellvertretende STIHL Beiratsvorsitzende ist Eva Mayr-Stihl.

Quelle: https://www.stihl.de/