/ezimagecatalogue/catalogue/variations/2016/31793-100x100.jpg

Neue Deutz Traktoren der Serie 6 und 7

Deutz-Fahr macht Tempo: Die überarbeiteten Traktormodelle der Serien 6 und 7 sollen schon bald im neuen Traktorenwerk in Lauingen vom Band laufen.


Deutz-Fahr Agrotron 6185 mit neuem RCshift-Getriebe.
Deutz-Fahr Agrotron 6185 mit neuem RCshift-Getriebe.
Die neuen Traktoren sehen nicht nur gut aus, sie haben auch technisch einige Neuerungen zu bieten. Der Motor erfüllt in beiden Baureihen die aktuellen Abgasvorschriften der EU-Stufe IV. Aber auch alle anderen Baugruppen wurden zum Teil stark überarbeitet. Für die Modelle der Serie 6 gibt es das neue automatisierte Lastschaltgetriebe RCshift. Vorerst gibt es alle Neuerungen „nur“ für die Sechszylinder-Typen beider Serien.

Mehr Modelle und neues Design
Die neue Serie 6 besteht aus sechs Sechszylinder-Typen und deckt einen Leistungsbereich von 156 bis 226 PS ab. Die Serie 7 wurde von drei Modellen auf zwei reduziert. Diese leisten 226 bzw. 246 PS und haben das bewährte stufenlose TTV-Getriebe an Bord.
Deutz-Fahr Serie 6 und 7 in neuem Look!
Deutz-Fahr Serie 6 und 7 in neuem Look!

Beide Baureihen erscheinen in einem neuen Look! Neben der schnittigen Linienführung prägen auch umfangreiche Beleuchtungspakete die moderne, ausdrucksstarke Motorhaube.

Powershift, RCshift oder TTV
Das Hauptunterscheidungsmerkmal bei der neuen Serie 6 ist das Getriebekonzept: Powershift, RCshift oder TTV. Das manuelle 5-Gang Powershift-Getriebe hat sechs Lastschaltstufen vorwärts und drei rückwärts (30V/15R). Mehr Komfort ermöglicht das neue vollautomatisierte RCshift-Getriebe. Es bietet die gleiche Gangzahl wie das Powershift-Getriebe, wechselt aber alle Gänge und Lastschaltstufen automatisch. Den höchsten „Schaltkomfort“ bietet das bewährte TTV-Getriebe. Dieses regelt die Geschwindigkeit ohne Kraftunterbrechung stufenlos zwischen 0,2 und 40 bzw. 50 km/h.

Neuer Deutz-Motor mit Abgasstufe IV und Kühlpaket aus Aluminium.
Neuer Deutz-Motor mit Abgasstufe IV und Kühlpaket aus Aluminium.
Mehr Power von Deutz
Die neuen Sechszylinder-Deutz-Motoren 6.1 mit 6.057 cm³ Hubraum und 2.100 U/min Nenndrehzahl erfüllen die Abgasnorm der Stufe IV. Das neue Abgassystem verfügt über SCR-Nachbehandlung und einen Dieselpartikelfilter.
Effizienzsteigernd soll sich das neue Kühlsystem auswirken. Alle Kühler sind jetzt für eine bessere Wärmeabstrahlung aus Aluminium. Sie lassen sich für Reinigungsarbeiten weit öffnen. Alle TTV-Modelle (Serie 6 und 7) haben einen elektronisch gesteuerten Visco-Lüfter.

Mehr Zapfwellen und Hydraulik
Die Serie 6 bietet wie bisher im Heck vier Zapfwellengeschwindigkeiten: 540 / 540Eco / 1000 / 1000Eco. Bei den beiden 7er-Modellen gibt es die drei Drehzahlen 540Eco, 1000 und 1000Eco. Vorne können bei beiden Baureihen optional 1000 U/min oder alternativ auch eine 1000Eco-Variante geordert werden.
Moderne Armlehnen-Bedienung für TTV- und RCshift-Modelle.
Moderne Armlehnen-Bedienung für TTV- und RCshift-Modelle.

Auch die Hydraulikleistung haben die Ingenieure den aktuellen Entwicklungen angepasst. Je nach Modell stehen eine Konstantpumpe mit 84 l/min oder Load Sensing-Axialkolbenpumpen mit 120, 160 oder 170 Liter Förderleistung zur Verfügung.

Neue Vorderachsfederung
Wie bisher gibt es bei beiden Serien wahlweise eine mechanische oder eine pneumatische Kabinenfederung. Neu sind die Vorderachsen mit einem überarbeiteten Federungssystem: Die Federung hat einen deutlich längeren Arm zwischen dem Drehpunkt und den Dämpfungszylindern vor der Achse.

Vielfältige Ausstattung
Die Kabine selbst ist nicht neu, bietet jetzt aber mehr Ausstattungsmöglichkeiten und neue Features. Bisher war der Bedienkomfort bei den TTV-Modellen deutlich höher. Dieses Bedienkonzept haben jetzt auch allen Traktoren mit RCshift-Getriebe in abgewandelter Form. Die Variante mit dem Powershift-Lastschaltgetriebe hat eine einfachere Armlehnenbedienung und den Schalthebel auf der rechten Konsole.

Mehr über diese neuen Deutz-Traktoren erfahren Sie in unserem ausführlichen Fahrbericht in der LANDWIRT Ausgabe 15 (Erscheinungstermin 1. August 2016).

Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 15/2016

Zur Homepage von Deutz-Fahr Austria


News

Neue Vierzylinder für Deutz-Fahr Serie 6

Deutz-Fahr erweitert seine Serie 6 um die drei neuen 4-Zylinder-Modelle 6155.4, 6165.4 und das Top-Modell 6175.4. Im Vorjahr präsentierten die Lauinger die neuen 6er mit zwölf neuen 6-Zylinder-Modellen von 156 (115 kW) bis 226 PS (166 kW), zwei Radständen, drei Getriebevarianten.

Neuer Geschäftsführer bei Deutz Fahr Austria

Deutz Fahr Austria, der in Wien ansässige Landtechnikimporteur für die Marken Deutz Fahr und JCB Agri, hat im Frühjahr dieses Jahres die Geschäftsleitung neu aufgestellt. Mit März 2017 ist Wolfgang Halper zum Geschäftsführer für den Bereich Finanzen berufen worden.

Deutz-Fahr Traktorenwerk eröffnet

SDF hat rund 90 Mio. Euro in den Ausbau des Standorts Lauingen (D) investiert. Dort ist Rainer Morgenstern Sprecher der Geschäftsführung und verantwortlich für das Europa-Geschäft von SDF. Wir sprachen mit ihm über den Werksausbau und die künftige Ausrichtung des Unternehmens.

Deutz-Fahr beendet Partnerschaft mit Kverneland

Mit 1. September 2017 endet die Lizenzvereinbarung für den Verkauf von Futtererntemaschinen der Marke Deutz-Fahr zwischen SDF und Kverneland.

Kuhn VB 2265 Rundballenpresse im Praxistest

Egal ob trockenes Stroh oder nasse Silage – die variable Rundballenpresse VB 2265 von Kuhn verarbeitet alles zu gleichmäßigen Ballen. Ob wir an der Maschine auch eine „Achillesferse“ finden konnten, erfahren Sie in unserem Test.

Neue Deutz-Fahr Serie 5 Traktoren

Zur EIMA in Bologna präsentiert Deutz-Fahr die neue Baureihe 5. Mit dem Topmodell, dem 5125, konnten wir bereits ein paar Runden drehen.

Neue Deutz Traktoren der Serie 6 und 7

Deutz-Fahr macht Tempo: Die überarbeiteten Traktormodelle der Serien 6 und 7 sollen schon bald im neuen Traktorenwerk in Lauingen vom Band laufen.

Futtermischwagen von BvL und Kuhn im Vergleich

Wir haben die beiden Vertikalmischer BvL V-Mix Plus 10N-1S und Kuhn Euromix I 1070 in der Praxis und am Prüfstand miteinander verglichen. Die Behälter der Maschinen fassen bis zu 10 m³ Futter. Große Unterschiede zwischen den Testkandidaten gibt es bei der Bauform.

Aus SAME DEUTZ-FAHR wird SDF

Same Deutz-Fahr wird zukünftig unter dem Markennamen SDF auftreten.

Kuhn GA 8030 Seitenschwader im Praxistest

Der Zwei-Kreisel-Seitenschwader GA 8030 ist eine Maschine für den professionellen Einsatz. Er überzeugte uns bei allen Futterbedingungen mit einer Top-Rechqualität. Welche Erfahrungen wir mit dem Schwader noch sammelten, erfahren Sie in unserem Praxistest.